Coronavirus: 1300 Abstriche, ein einziger Covid-19-Fall

Keine neue Todesfälle, 2 Personen in den Intensivstationen

(ANSA) - BOZEN, 30 MAG - In den vergangenen 24 Stunden wurden 1300 Abstriche untersucht. Dabei wurde eine Person positiv getestet, berichtet der Südtiroler Sanitätsbetrieb. Die Zahl der bisher positiv auf das neuartige Coronavirus getesteten Personen beträgt nun 2596. Bisher wurden insgesamt 65.405 Abstriche untersucht, die von 30.308 Personen stammten.
    Auf den regulären Abteilungen der sieben Krankenhäuser des Südtiroler Sanitätsbetriebes, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß, werden 15 Personen und weitere Verdachtsfälle versorgt. Zwei an Covid-19 erkrankte Patientinnen und Patienten werden weiterhin auf den Intensivstationen der Südtiroler Krankenhäuser versorgt, zwei weitere in Österreich.
    In den Südtiroler Krankenhäusern sind bisher 174 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Personen verstorben. Weitere 117 Tote werden aus den Südtiroler Seniorenwohnheimen gemeldet.
    Die Gesamtzahl der Verstorbenen bleibt damit weiterhin bei 291.
    In amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation befinden sich aktuell 436 Bürgerinnen und Bürger, 10.486 Personen wurden bereits davon befreit. Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich bisher 234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes, davon sind 227 wieder gesund.
    Als geheilt gelten in Südtirol 2973 Personen, das sind 23 mehr als gestern. (ANSA).
   

      RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

      Video ANSA


      Videonews Alto Adige-Südtirol

      Vai al Canale: ANSA2030
      Vai alla rubrica: Pianeta Camere



      Modifica consenso Cookie